Was ist Web-Usability?

Web-Usability wird als Benutzerfreundlichkeit einer Seite definiert. Optik und Design sind nicht die einzigen Merkmale, sondern auch die Bedienbarkeit und die technische Umsetzung spielen hier eine wichtige Rolle. Im Onlinemarketing spielt die Usability eine wichtige Rolle und sollte weitestgehend optimiert werden.

Was ist der Unterschied zwischen User Experience und Usability?

Bei der Usability geht es um die Bedienbarkeit und bei der der User Experience geht es mehr um den persönlichen Eindruck einer Website. Wie nimmt der Nutzer Ihre Website wahr? Hat er/sie Spaß beim Nutzen Ihrer Website? Haben Sie ein alleinstellungsmerkmal, das Sie von der Konkurrenz abhebt? Welche Vorteile bieten Sie dem Kunden? Der Nutzer entscheidet innerhalb weniger Sekunden, ob er/sie Ihnen vertrauen kann. Dies kann weitreichende Folgen haben und entscheiden, ob der potenzielle Kunde auf Ihrer Website bleibt oder unzufrieden verlässt.

Wieso Sie mehr Fokus auf eine geeignete User Experience setzen sollten.

Im Onlinebusiness ist die Konkurrenz nur wenige Klicks entfernt von Ihrer Website, daher sollten Sie mehr darauf achten, dass die Nutzer Ihrer Website zufrieden sind. Das bedeutet auch, dass Nutzer an gewünschte Informationen innerhalb weniger Klicks erreichen sollte. Eine Barrierefreie Darstellung ist ein zentraler Punkt der Usability einer Website und wird stark von einer geeigneten und selbsterklärenden Navigation unterstützt.

Ein wichtiger Aspekt der Usability ist die Eindeutigkeit. Kann der Nutzer auf einem Blick erkenne um was es auf der gewählten Seite geht? Besonders auf der Startseite sollte man darauf achten, dass der Nutzer nicht durch fehlerhafte Darstellung verwirrt wird und Ihre Seite fehlinterpretiert. Genauso wichtig ist die Beständigkeit einer Website. Sind alle Seiten einheitlich formatiert und wurde die Content-Style-Guideline beachtet (Typografie, Bilder, Darstellungsweisen, usw. werden hier definiert)?

Diese Punkte helfen Ihnen zu überprüfen, ob Ihre Website gewissen Usability Aspekte beachtet.

Der Nutzer erkennt innerhalb von 5 Sekunden um was es auf Ihrer Website geht
Ist die Website im Einklang mit Ihrem Corporate Design?
Wie schnell lädt die Startseite und ist sie innerhalb weniger Sekunden aufrufbar?
Sind Buttons und Links verständlich gekennzeichnet und stellen eindeutig dar, wohin sie führen.
Ist die Nutzung der Navigation eindeutig und führt sie mich an das gewünscht Ziel?
Ist die Website zeitgemäß gestaltet und hebt sie sich von der Konkurrenz ab?

Sind die Texte fehlerfrei und gut strukturiert?
Ist eine Suchmöglichkeit vorhanden?
Kann die Website mit den wichtigsten Keywords auf Google gefunden werden?
Ist die Website responsiv gestaltet und auf allen Endgeräten nutzbar?
Wird die Seite gepflegt und verwaltet?
Ist die Website auch für unerfahrene Nutzer verständlich?
Ist die Website barrierefrei gestaltet?

 Zeigen Sie dem Kunden, dass er Ihnen Vertrauen kann?
Zeigen Sie mit Ihrer Call-To-Action Buttons eine Richtung?

Fazit über Web-Usability

Zusammenfassen lässt sich sagen, dass Unternehmen gerne die Website-Usability vernachlässigen. Dem Kunden fällt jedoch schnell auf, wenn ein Internetauftritt nicht Nutzerfreundlich gestaltet wurde. Sollte Ihre Website eine hohe Absprungrate haben und eine schlechte Conversions-Rate sollten sie herausfinden, wo genau die Probleme Ihres Internetauftrittes liegen.

About the Author: Cathrin Petkau

Published On: März 31, 2021Categories: Online MarketingTags: , , ,

Nehmen Sie gerne Kontakt bei Fragen auf

Kontakt