Egal, ob Sie bereits ein LinkedIn-Konto haben oder neu auf der Plattform sind, das Erstellen einer LinkedIn-Unternehmensseite ist einfach. Folgen Sie diesen Schritten, um loszulegen.

Wichtig: Ein Unternehmensprofil muss immer mit einem privaten Account verknüpft werden! Der private verknüpfte Account ist nicht für andere LinkedIn-Nutzer sichtbar. Er dient nur zur Verifizierung für LinkedIn.

1. Erstellen Sie eine neue LinkedIn-Unternehmensseite.

Gehen Sie zu LinkedIn und besuchen Sie die LinkedIn Marketing Solutions-Seite. Dort finden Sie oben den Button „Unternehmensseite erstellen“ (siehe Bild).

Melden Sie sich spätestens jetzt mit Ihrem privaten Account an oder erstellen Sie sich einen.

2. Wählen Sie Ihre Unternehmensgröße und -art.

Wählen Sie die Größe Ihres Unternehmens aus den ersten beiden Optionen. (Beachten Sie die anderen beiden Optionen zum Erstellen einer Fokusseite oder zum Erstellen einer LinkedIn-Seite für eine Bildungseinrichtung, bei denen Sie diese Informationen nicht angeben müssen).

Für den Zweck dieser Anleitung werde ich Small Business wählen.

3. Füllen Sie Ihre Unternehmensdetails aus

Füllen Sie als Nächstes die Details Ihres Unternehmens aus. Nur einige der Details sind erforderlich, aber ich empfehle, diesen Schritt vollständig auszufüllen.

Lassen Sie uns die Formularfelder durchgehen.

Name: Geben Sie Ihren vollständigen Firmennamen ein, um die Auffindbarkeit und Durchsuchbarkeit zu verbessern.

Öffentliche LinkedIn-URL: Während Sie Ihren Namen ausfüllen, gibt LinkedIn automatisch Ihre URL ein, die dazu passt. Im Idealfall ist Ihre URL Ihr Firmenname; so bleiben Ihre Online-Identitäten konsistent. Die LinkedIn-Seiten-URL von HubSpot lautet zum Beispiel www.linkedin.com/company/hubspot/. Wenn Ihr Firmenname nicht verfügbar ist, wählen Sie eine URL, die ähnlich und dennoch identifizierbar ist, z. B. eines Ihrer Social Media-Handles und/oder eine verkürzte Version Ihres Markennamens.

Website: Geben Sie die Website Ihres Unternehmens ein. Obwohl diese Information nicht erforderlich ist, ist sie wichtig, da sie LinkedIn-Follower mit Ihrer Unternehmenswebsite verbindet.

Branche: Wählen Sie dies aus dem Dropdown-Menü. Diese Informationen helfen LinkedIn dabei, Ihr Unternehmen für Seitenbesucher zu kategorisieren.

Unternehmensgröße: Wählen Sie Ihre Unternehmensgröße aus den vorgegebenen Bereichen.

Unternehmenstyp: Wählen Sie Ihren Unternehmenstyp aus den bereitgestellten Optionen aus.

Logo: Laden Sie ein hochwertiges Logo hoch, das mit dem Logo auf Ihren anderen Social-Media-Konten übereinstimmt. Dies ist wichtig, damit neue Follower Ihre Marke und Ihre Seite erkennen können. Es muss 300 x 300 Pixel groß sein.

Slogan: Beschreiben Sie in 120 Zeichen kurz, was Ihr Unternehmen tut. Ziehen Sie in Erwägung, die gleiche Slogan von Ihren anderen Social-Media-Konten zu verwenden. Sie können diese Informationen später ändern.

Wenn Sie fertig sind, aktivieren Sie das Kontrollkästchen unten und klicken Sie auf Seite erstellen.

4. Vervollständigen Sie Ihre LinkedIn-Seite.

Der letzte Schritt sollte Ihnen die Admin-Ansicht Ihrer LinkedIn-Unternehmensseite zeigen. Dies ist im Wesentlichen das Dashboard hinter den Kulissen, von dem aus Sie Änderungen an Ihrer Seite vornehmen können.

Wenn Sie Ihre Seite von Grund auf neu erstellen, werden Sie sehen, dass LinkedIn eine hilfreiche Checkliste mit Aktionen bereitstellt, die Sie erledigen sollten. Diese Aufgaben schalten auch neue Funktionen wie Content Suggestions und Invite to Follow frei, die Ihnen helfen können, Ihre Seite zu vergrößern.

Gehen wir die wichtigen Aufgaben durch, die Sie in diesem Schritt erledigen müssen.

Beschreibung: Fügen Sie einen Abschnitt “Über uns” hinzu, der Ihr Unternehmen beschreibt. Er sollte länger als Ihr Slogan sein. Hier sollten Sie relevante Schlüsselwörter und Phrasen einfügen, die dazu beitragen, dass Menschen Ihre Seite auf LinkedIn und über Suchmaschinen finden. Dieser Abschnitt kann bis zu 2.000 Wörter umfassen. LinkedIn erlaubt Ihnen auch, Slogan und Beschreibungen in mehreren Sprachen zu erstellen.

Standort: Fügen Sie mindestens einen Standort für Ihr Unternehmen hinzu. Sie können mehrere Standorte hinzufügen und jeden einzelnen benennen. Erwägen Sie, zumindest Ihren Hauptsitz oder den zentralen Firmenstandort hinzuzufügen.

Titelbild: Fügen Sie ein Titelbild hinzu, das Besucher anspricht und dazu verleitet, sich Ihre Seite anzusehen. Viele Marken laden eine andere Ausrichtung ihres Logos oder ihre neuesten Marketing- oder Werbekampagnengrafiken hoch. Dieses Foto muss 1.128 x 191px groß sein.

Hashtags: Obwohl sie auf LinkedIn relativ unüblich sind, bieten Hashtags auf Ihrer Seite eine einzigartige Möglichkeit, mit Followern in Verbindung zu treten und sich mit Beiträgen zu beschäftigen. Fügen Sie bis zu drei Hashtags hinzu, die mit Ihrem Unternehmen, Ihrer Branche und Ihrer Zielgruppe in Verbindung stehen. Sie werden als Community-Hashtags zu Ihrer Seite hinzugefügt.

Sie können auch eine Firmen-Telefonnummer, das Gründungsjahr Ihres Unternehmens und alle LinkedIn-Gruppen, die Sie auf Ihrer Seite anzeigen möchten, hinzufügen.

5. Fertig

Ihre LinkedIn-Unternehmensseite ist nun erstellt und bereit zum Teilen. Stöbern Sie weiter auf Ihrer Seite herum, um alle Felder und Funktionen zu vervollständigen. Der folgende Abschnitt mit den besten Praktiken für LinkedIn-Seiten wird Ihnen helfen, Ihre Seite zu nutzen, um Kontakte zu knüpfen und zu wachsen.

About the Author: Jonas Wathling

Published On: Mai 25, 2021Categories: Online MarketingTags: ,

Nehmen Sie gerne Kontakt bei Fragen auf

Kontakt