1. Was sind Linkedin Stories

Wenn Sie schon einmal eine Story auf Instagram, Facebook oder Snapchat erstellt haben, wissen Sie schon wie LinkedIn Stories in etwa funktionieren. Sie erstellen ein kurzes Video von bis zu 20 Sekunden, und sobald Sie es hochgeladen haben, ist das Video 24 Stunden lang für andere sichtbar, und dann verschwindet es.

2. Wie werden die Stories erstellt?

Das Erstellen von LinkedIn Stories ist einfach. Es funktioniert genauso wie bei jeder anderen Plattform.

Sie gehen in Ihre LinkedIn-App und klicken auf die Schaltfläche “Posten” am unteren Rand.

Sobald Sie das getan haben, sehen Sie eine neue Schaltfläche mit dem Titel “Eine Story teilen”. (Bild einfügen)

Wenn Sie darauf klicken, können Sie ein Video aufnehmen oder ein Foto machen und es nach Ihren Wünschen anpassen.

Die Story wird hochgeladen, und sobald sie fertig ist, finden Sie sie oben auf Ihrer LinkedIn-Startseite mit allen Story Ihrer Verbindungen. Dies ist eine fantastische Möglichkeit, Ihren Namen ganz oben auf der Seite aller zu platzieren.

Denken Sie daran, dass LinkedIn Stories nur in der mobilen App verfügbar sind. Sie können sie nicht über Ihren Desktop erstellen oder ansehen.

3. Was macht eine erfolgreiche LinkedIn Story aus?

Wenn man sich Instagram als Beispiel ansieht, erstellen 50 % der Unternehmen weltweit durchschnittlich eine Story pro Monat. Sie sehen also, wo die niedrig hängenden Früchte hier liegen. Sie haben eine hervorragende Möglichkeit, eine Menge kostenlose Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen zu generieren – mit der richtigen Strategie.

Hier sind die wichtigsten Metriken, die Sie berücksichtigen sollten, um den Erfolg Ihrer LinkedIn-Story zu bestimmen.

Ergreifen Sie ihre Aufmerksamkeit

Sie können kein Clickbait-Thumbnail erstellen, um Leute dazu zu bringen, auf Ihre Story zu klicken. Ihr LinkedIn-Profilbild muss also die Aufmerksamkeit Ihres Publikums erregen.

Denken Sie daran, dass LinkedIn ein professionelles Netzwerk ist, also verwenden Sie ein professionelles Kopfbild auf Ihrem Profil. Dies ist nicht der richtige Ort für ein Bild von Ihrer Katze oder Ihrem Auto; Sie müssen sich entsprechend kleiden und aussehen.

Denken Sie an Ihr Zielpublikum und kleiden Sie sich so, dass Sie dessen Aufmerksamkeit erregen. Ein Agenturinhaber, der Landwirtschaftsbetriebe bewirbt, sieht vielleicht anders aus als einer, der Boutique-Cafés bewirbt, oder?

Starker Anfang

Die durchschnittliche Person sieht sich nur 40 bis 60 % Ihrer Story an, also müssen Sie ihre Aufmerksamkeit sofort erregen. Wenn Sie mit einer langweiligen Nachricht beginnen, werden sie wahrscheinlich wegwischen und annehmen, dass Ihre Stories es nicht wert sind, sie anzusehen.

Ziehen Sie in Erwägung, Ihre Story mit dem spannendsten Teil des Videos zu beginnen. Sie haben zwar nur 15 bis 20 Sekunden Zeit, aber nutzen Sie diese ersten fünf Sekunden, um direkt in die Kamera zu sprechen und Ihr Publikum aufzurufen.

Halten Sie ihre Aufmerksamkeit

Etwa bei der 10-Sekunden-Marke fangen Sie an, Leute zu verlieren. Sie werden zu Ihrer nächsten Geschichte wischen oder zu einem anderen Profil weitergehen. Sie müssen ihre Aufmerksamkeit halten, indem Sie den Beitrag so interessant wie möglich gestalten.

Ziehen Sie den Einsatz von Requisiten in Betracht, beziehen Sie andere Personen mit ein und verwenden Sie Statistiken, die Ihr Publikum anziehen und es direkt ansprechen.

Finden Sie heraus, wer Ihr idealer Kunde ist und erwecken Sie ihn mit Persönlichkeitsmerkmalen, demografischen Informationen, Schmerzpunkten und Wünschen zum Leben.

Sie sollten genau wissen, wer sie sind, was sie hören wollen und was Sie ihnen sagen müssen, damit sie bei Ihnen bleiben.

Call to Actions

Auch wenn Stories informell sein sollen, heißt das nicht, dass Sie kein Ziel vor Augen haben können. Sie sollten immer nach Möglichkeiten suchen, die Leute, die Ihre Stories ansehen, zu konvertieren.

Nutzen Sie Call to Actions und fordern Sie Ihre Follower zu bestimmten Handlungen auf.

Sie könnten zum Beispiel einen Blogbeitrag, den Sie kürzlich veröffentlicht haben, in eine Story verwandeln. Nehmen Sie die drei wichtigsten Punkte aus dem Beitrag und heben Sie diese in einer Story hervor. Sagen Sie den Zuschauern am Ende, wo sie den Blogbeitrag finden können, und fordern Sie sie auf, ihn zu lesen.

About the Author: Jonas Wathling

Published On: Mai 31, 2021Categories: Online MarketingTags: ,

Nehmen Sie gerne Kontakt bei Fragen auf

Kontakt